Menu

Römer Jockey Comfort Nick Kinderfahrradsitz

Produktbeschreibung – Römer Jockey Comfort Nick Kinderfahrradsitz

Römer Jockey Comfort Nick Kinderfahrradsitz

Römer Jockey Comfort Nick Kinderfahrradsitz

Der innovative Römer Jockey Comfort Nick Fahrradkindersitz wurde von der Firma Britax Römer entwickelt. Um die Sicherheit von Kind und Fahrer noch weiter zu verbessern, besitzt der Kinderfahrradsitz Römer Jockey Comfort Nick einen großflächigen Speichenschutz. Der Speichenschutz, der direkt am Kinderfahrradsitz befestigt ist, verhindert, dass die Kinderfüße in die Fahrradspeichen geraten und minimiert auf diese Art und Weise das Risiko einer Verletzung und eines Sturzes deutlich.

Den Römer Jockey Comfort Nick Kinderfahrradsitz bei Amazon günstig kaufen

Der Römer Jockey Comfort Nick Fahrradkindersitz ist vom TÜV geprüft (GS geprüft) und erfüllt dabei die europäische Prüfnorm DIN EN 14344. Die Rückenlehne ist sehr einfach mit nur einem Handgriff in eine Sitz- oder Ruheposition verstellbar. In der Ruheposition können sich Kinder bequem nach hinten lehnen und die Fahrt einfach nur genießen.

Der Römer Jockey Comfort Nick Fahrradkindersitz ist für Touren- und Sport-Fahrräder der Größen 26’’ und 28’’, 28 bis 40 mm Rohrdurchmesser und einer Gepäckträgerbreite bis zu 150 mm, geeignet. Das Sattelrohr des Fahrrads muss rund sein. Ohne die Gurte ausfädeln zu müssen, kann die Kopfstütze durch die mehrfache Höhenverstellbarkeit optimal an die Körpergröße des Kindes eingestellt werden.

Produktdetails – Römer Jockey Comfort Nick

  • Extra großer Speichenschutz
  • 9-stufig verstellbare Kopfstütze
  • 2-farbiger waschbarer Wendebezug
  • Vom Gepäckträger unabhängige Befestigung
  • Stabiler Federstahlbügel
  • Produktgewicht: 998 g
  • Material: 100% Polyester

Kunden-Rezensionen und Beurteilungen für den Kinderfahrradsitz Römer Jockey Comfort Nick

Die meisten Kunden können keinen Makel finden am Römer Jockey Comfort Nick. Für einen Käufer war das gute Abschneiden, beim Test und die Funktionalität kaufentscheidend. Die höhenverstellbare Rückenlehne und die veränderbare Position der Lehne in eine Ruheposition waren ebenfalls ein Kaufgrund.

Die Montage des Römer Jockey Comfort Nick am Fahrrad wird als unproblematisch beschrieben. Beim Einstellen des Sitzabstandes zum Sattel soll man vorsichtig sein, sagt ein Kunde. Um an die Schrauben zu kommen, muss man den Kinderfahrradsitz umdrehen und soll ihn dabei nicht auf den Boden abstellen, da dies Kratzer am Kopfteil macht!

Der Römer Jockey Comfort Nick Fahrradkindersitz ist sehr stabil, er schaukelt sich beim Fahren nicht auf und erzeugt kein störendes Klappern. Die Füße und Beine sind sehr gut geschützt und die Seiten haben eine sehr gute Höhe, damit das Kind noch darübergucken kann. Ein besonderes Lob bekommt auch die sehr ausführliche und verständliche Bedienungsanleitung mit nützlichen Tipps.

Einer Kundin wurde der Römer Jockey Comfort Nick Kinderfahrradsitz bereits von anderen Käufern empfohlen und sie wurde ebenfalls nicht enttäuscht. Der Sitz ist optisch sehr ansprechend. Die Federung funktioniert sehr gut, was die Wirbelsäule des Kindes bei Fahrten über Unebenheiten sehr gut entlastet. Die Handhabung des Fahrradkindersitzes wird als sehr gut empfunden. Das Kind ist sehr schnell an- und abgeschnallt, da sich der Gurt sehr leicht bedienen lässt. Die Lehne und die Fußstützen sind sehr schnell eingestellt. Der Römer Jockey Comfort Nick Kindersitz für Fahrräder ist absolut empfehlenswert und bietet ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Schon der erste Eindruck ist sehr gut. Das Material ist Fest und von erstklassiger Qualität.

Bei Amazon mehr Kundenrezensionen lesen

Alle Kunden würden ihn jederzeit wieder kaufen.

Die Kinder vieler Kunden fanden den Römer Jockey Comfort Nick Kinderfahrradsitz schon toll, bevor Sie drin saßen. Ein Kunde, fand es zunächst praktisch dass es einfach war, den Sitz auszuharken, doch am nächsten Tag, musste er feststellen, dass es etwas schwierig war, den Sitz wieder einrasten zu lassen. Doch er findet den Kinderfahrradsitz Römer Jockey Comfort Nick trotzdem top und lässt den Sitz ab jetzt am Fahrrad befestigt.